Top-Nachricht:

MBI NE-Metalle-Prognose/Aussichten bei den NE-Metallen sind gemischt
In den folgenden zwei Wochen sollten die Notierungen mit Ausnahme von Zink nachgeben. Der Vergleich über vier Wochen dürfte nur bei Blei und Zink unter dem Strich positiv ausfallen. Lesen Sie mehr unter "Prognosen & Research."
Weiterlesen…
Arcelormittal verdient wieder Geld
Der Stahlproduzent Arcelormittal hat im zweiten Quartal wieder einen Gewinn erzielt und dabei die Erwartungen übertroffen. Da sich die Nachfrage mit der Aufhebung der pandemiebedingten Beschränkungen wieder erholt, stieg der Nettogewinn auf 4,01 Milliarden US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 559 Millionen Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres und einem Gewinn von 2,29 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2021, wie der Konzern mitteilte. Der Nettogewinn lag deutlich über den Schätzungen der von Factset befragten Analysten von 3,10 Milliarden Dollar. Der Umsatz verdoppelte sich nahezu auf 19,34 Milliarden Dollar, da die Stahlverkaufspreise stiegen und Arcelormittal seine Lieferungen erhöhte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen - eine der bevorzugten Kennzahlen des Unternehmens - stieg von 707 Millionen Dollar im Vorjahr auf 5,05 Milliarden Dollar und erreichte damit das stärkste Quartal seit 2008, so das Unternehmen. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen hob seine Prognose für das Wachstum des weltweiten sichtbaren Stahlverbrauchs im Jahr 2021 auf 7,5 bis 8,5 Prozent an, verglichen mit einer früheren Wachstumsschätzung von 4,5 bis 5,5 Prozent. Arcelormittal kündigte an, die Investitionen 2021 von 2,9 Milliarden auf 3,2 Milliarden Dollar zu erhöhen, um den höheren Volumina Rechnung zu tragen. Das Unternehmen startete ein neues Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar, wobei 1 Milliarde Dollar von 2022 auf 2021 vorgezogen werden. 1,2 Milliarden Dollar stammen aus dem Erlös, der beim Verkauf von Cleveland Cliffs erzielt wurde. Arcelormittal hat den Verkauf von Arcelormittal USA an Cleveland Cliffs im Dezember 2020 abgeschlossen. MBI/DJN/emv/29.7.2021
Weiterlesen…

Flachstahl

Aktuell

Daimler beschließt Teilung/65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre
Bei der zum Jahresende geplanten Aufspaltung des Daimler-Konzerns in einen Pkw- ...
Edelstahlkonzern/Apéram steigert Nettogewinn um mehr als 80 Prozent
Der Edelstahlhersteller Apéram hat im zweiten Quartal seinen Nettogewinn ...
Euroraum-Wirtschaft wächst im zweiten Quartal stärker als erwartet
Die Wirtschaft des Euroraums ist im zweiten Quartal unerwartet stark gewachsen, ...
MBI NE-Metalle-Prognose/Aussichten bei den NE-Metallen sind gemischt

Aluminium

Meistgelesene Artikel

MBI Research Stahlprognose: Rallye der Flachstahlpreise könnte bald zu Ende gehen
Alles hat bekanntlich ein Ende und die Rally bei den Flachstahlpreisen macht da ...
MBI Research Stahlprognose/Kaum Veränderungen im Flachstahlmarkt erwartet
Nachdem die Modelle Anfang Juli für den Zeitraum bis Mitte August nur noch ...
Folge der Unwetterschäden/Thyssenkrupp erklärt Force Majeure
Aufgrund der Hochwasserkatastrophe hat Thyssenkrupp Force Majeure erklärt. ...

Fragen & Hilfe

MBI EnergySource

Login

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.

E-Mail Adresse
Passwort

Kaufen/Testen

bequem & sicher
kostenlos & unverbindlich testen!
MBI MetalSource

MBI Martin Brückner
Infosource GmbH & Co. KG

Rudolfstraße 22-24
60327 Frankfurt
Telefon +49 (0) 69 2710760-11
Telefax +49 (0) 69 2710760-22
service@mbi-infosource.de